epfans.info - Fanbericht - Feedback EU Park

Fanbericht von subertsch

Feedback EU Park

Datum: 23.04.2017 - 25.04.2017
Ersteller: subertsch
Weitere Personen:

Feedback EU Park
Immer wieder beeindruckend ist die Sauberkeit im Park, in den WCs. Auch die Pflanzen im Park sind eine wahre Augenfreude.

Von den Bahnen müssen wir gar nicht schreiben- die SIND einfach.

Wir haben einzig bei Arthur eine Single Rider Line entdeckt- wieso gibt es die nur dort oder haben wir die bei den anderen sehr gefragten Bahnen einfach nicht gesehen?

Etwas hat mich irritiert. Im Silver Star wurde eine korpulente Dame aus der Bahn ausgeladen, da anscheinend der Bügel nicht geschlossen werden konnte.
Kann man denn das nicht im Vorfeld schon klären? Es steht ja immer ein Mitarbeiter zur Kontrolle bereits beim Queing, oder man könnte es auf einem Schild erwähnen, dass der Umfang max. soundso viel sein darf.
Wie muss sich die Dame gefühlt haben, als Sie vor tausenden von Menschen aus dieser Bahn aussteigen musste?

Sehr schön ist, dass es nun noch vermehrt auch für die ganz Kleinen herrliche Fahrgeschäfte in Irland gibt.

Nun kommen wir zur Gastronomie im Park und in den Hotels.
Vorneweg: ALLE Mitarbeiter sind ausnahmslos sehr freundlich und haben Freude an Ihrer Arbeit. ABER: im ganzen Park, sowie in den Hotels hatten wir den Eindruck, dass Gastronomietechnisch zu wenig Personal vorhanden war.
Wenn man im Park etwas bestellen wollte, musste man ewig warten. Auch die Arbeitsabläufe sind sehr ineffizient. Die Gerätschaften sind falsch positioniert und so braucht der Mitarbeiter schon nur für die Wege die ohnehin nicht vorhandene Zeit. Mit 1-2 Mitarbeitern mehr (egal wohin ich auch zum Bestellen ging) und klar strukturierten Arbeitsabläufen, sowie umstellen der Geräte wären die hungrigen und durstigen Schlangen wesentlich schneller abgebaut. = mehr Umsatz!
Im Hotel (Bel Rock) mussten wir ewig warten bis wir bedient wurden. Ich habe beobachtet, dass die Mitarbeiterinnen nonstop unterwegs waren. Aber die Wege…. Wieso muss die Bedienung hinter die Theke? Dort sind die Barmitarbeiter und diese müssten die Möglichkeit haben, alles für die Bedienung so zu platzieren, dass sie nur noch holen und bringen müssen VOR der Theke. Auch hier fehlt jegliche Struktur. So auch beobachtet im Colloseum bei vorherigen und jetzigen Besuchen.
Beim Frühstück mussten wir bereits Schlange stehen (vielleicht als Einstimmung auf den Park ;0)
Wie kann es sein, dass EINE Mitarbeiterin den Gästen Ihren Tisch zuweist? Man weiss doch, wieviel Gäste im Hotel sind und man weiss, um welche Zeit in der Regel die meisten zum Frühstück erscheinen. Selbst zwei Mitarbeiter hätten um diese Uhrzeit (7.45h) den Ansturm nicht bewältigen können.
Wenn man dann als Gast noch eine Latte bestellen möchte, wird’s wirklich zur Geduldsprobe.
Wir sind gefühlte 15 Minuten am Tisch gesessen, (im Captains Finest) ohne dass wir eine Mitarbeiterin gesehen hätten.
Im Weiteren habe ich beobachtet, dass die Mitarbeiter extrem lange Wege gehen mussten um Besteck, oder eine neue Tischdecke zu holen. Das kann man doch problemlos optimieren? Auch das abräumen geschieht mit Tablett und langem Fussweg. Ich finde es schön, dass stilgerecht mit Tablett abgeräumt wird. Aber warum muss man mit diesem soweit laufen? In einer Ecke kann man doch einen Servierwagen platzieren? Dieser wird dann diskret von einem Küchenmitarbeiter regelmässig ausgetauscht.
Fazit: Wir haben überall sehr gut gegessen und getrunken, die Mitarbeiter sind ausnahmslos sehr nett und kompetent.
Es fehlen überall Struktur und Effizienz. Hier und da würden ein paar Mitarbeiter mehr nicht schaden.
Ich glaube, dass man mit wenig Aufwand die Abläufe optimieren könnte. Wenn ich Ihnen dabei helfen kann, dürfen Sie gerne auf mich zu kommen.




Kommentare zu dem Fanbericht


Zur Fanberichtübersicht