Terenzi Horror Nights 2008

© Europa-Park

Öffnungszeiten
26.09.08 - 23.10.08 immer donnerstags, freitags und samstags von 19:30 bis 23:00 Uhr
26.10.08 - 02.11.08 (außer 31.10.) täglich von 19:30 bis 23:00 Uhr

Eventpreise (donnerstags im Zeitraum 26.09. 08 - 23.10.08)
Vorverkauf12,50 Euro, Kombi (THN + EP) 44,00 Euro
Abendkasse14,50 Euro, Kombi (THN + EP) 46,00 Euro

Eventpreise (freitags und samstags, ab 26.10.2008 täglich (au?er 31.10)
Vorverkauf15,00 Euro, Kombi (THN + EP) 46,50 Euro
Abendkasse17,00 Euro, Kombi (THN + EP) 48,50 Euro

Attraktionen
  • Freak Factory (Maze)
  • Black Wood Mansion (Geisterbahn)
  • Rosemarie`s Nightmare (Ciao Bambini)
  • Carnival of Fear (Maze)
  • The Attic (Maze)
  • Eurosat

  • im Laufe des Events zusätzlich geöffnete Attraktionen
  • Magic Cinema - Haunted House
  • The Lost Forest (Universum der Energie)

  • Lageplan (© Europa-Park)

    01) Eingang
    02) Black Wood Mansion
    03) Rosemarie`s Nightmare
    04) Carnival of Fear
    05) Freak Factory
    06) The Attic
    07) MerchanDies
    08) Zombie Snack Shack
    09) Valley of Death
    10) Mad Scientist Lab

    Freak Factory (Quelle: EP-Pressemitteilung)
    Verfolgungswahn bekommt in der Freak Factory eine ganz neue Bedeutung. Wen der "Hunter" einmal erblickt hat, wird den Weg durch die heruntergekommen Fabrikhallen im Sprint zurücklegen. Die Klingen scharfer Messer klirren und beschleunigen die Schritte der mutigen Besucher sogar, wenn der Jäger noch in sicherer Entfernung weilt. Fahles Licht bricht durch zerbrochene Fensterscheiben, Spinnweben verschleiern alte Kisten und Kartons, deren Inhalt im Verborgenen bleibt. Durch die zerfallenen Gemäuer weht ein dunkles Geheimnis, das sich wie Staub über die Gemüter der entdeckungsfreudigen Besucher legt, die Bewegungen zu lähmen scheint und die Flucht vor dem rücksichtslosen Jäger zur Odysee macht. Alte Paletten liegen kreuz und quer. Ratten rascheln in ihren Nestern und "The Hunter" kommt näher und näher. Groß und mächtig zeichnen sich die Umrisse seines Schattens im Türrahmen ab. Es fehlen nur noch wenige Meter, wenige Schritte, bis er sie erreicht hat und die mittlerweile von Angst Zerrütteten ihr grausames Schicksal ereilt. Werden sie schnell genug sein? Werden sie den flinken Blicken des Jägers entwischen? Der Showdown in der "Freak Factory" wird wohl jedem Entkommenen unvergessen bleiben.

    Carnival of Fear (Quelle: EP-Pressemitteilung)
    Lustig-bunte Clownerie, farbenfroher Schabernack - wer dem Carnival of Fear verfällt, gerät in den Sog eines wahren Rummels des Grauens. Was soeben noch wie ein prächtiger Blumenstrauß der guten Laune erschien, entpuppt sich nach und nach als unheilvolles Spiel beängstigender Pantomimen und dämonischer Harlekine. Mit wirren Sprüngen und hektischen Tänzen rauben sie jedem den Verstand. Und wenn in dunklen Ecken ein schadenfrohes Säuseln das Ohr berührt, um mit redundanten Worten jedes Hirn mürbe zu reden, hilft nur die Flucht nach draußen, in die Straßen des Valley of Death, wo schon das nächste Ungemach auf die Ängstlichen wartet.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Diese Attraktion befand sich in den Räumlichkeiten des Elektroniktheaters "Karneval in Venedig". Man lief durch einen völlig eingenebelten Raum und traf auf verschiedenste Gestalten.

    Rosemarie`s Nightmare (Quelle: EP-Pressemitteilung)
    Puppen, Kinderspielzeug und Plüschtiere - hier fühlt man sich geborgen und sicher. Doch das heimelige Idyll trügt, denn bei der nervenzehrenden Fahrt durch ein vermeintliches Kinderparadies werden die Besucher mit Rosemaries düsterer Geschichte konfontiert. Die kleine Rosi spukt durch die gespenstischen Gemäuer und jeder gerade eben noch harmlose Teddybär scheint plötzlich diabolisch zu zwinkern. Wer sich auf die Reise durch Rosemaries Kinderstube begibt, braucht wirklich starke Nerven und sieht fröhlich-buntes Spielzeug danach mit ganz anderen Augen.

    The Attic (Quelle: EP-Pressemitteilung)
    Vielleicht wäre es besser gewesen, der Einladung der gutmütigen Oma mit den schrägen und verfaulten Zähnen in ihren Speicher nicht zu folgen. Doch nun gibt es kein Zurück mehr. Tiefschwarze Nacht umgibt die Furchtlosen. Es ist stockdunkel. Man sieht die Hand vor Augen nicht mehr. Aus dem Nichts dringt ein Schrei. Er gräbt sich in die Gehörgänge und setzt sich im Unterbewußtsein fest. Ein kalter Luftzug durchströmt die Gemäuer. Oder ist es der kühle Atem der Untoten, der beklemmend den Raum einnimmt, immer näher kommt, das eigene Atmen fast unmöglich macht. In den engen Gängen des Speichers wird jeder Schritt zum Abenteuer. Was lauert hinter der nächsten Ecke? Wird man die nächste Ecke überhaupt erreichen?
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Diese Attraktion befand sich in den Räumlichkeiten der ehemaligen Mack-Ausstelung bzw. dem zukünftigen Bahnhof der Attraktion Volo da Vinci.

    CD


    01) Kingdom Gone 3:40
    02) Black Paradise 4:10
    03) Tender Touch Of Pain 3:59
    04) Danse Macabre 3:36
    05) Love And Gore 3:02
    06) Carved In Flesh 3:08
    07) Dies Irae II 2:02
    08) All You Fear 4:21
    09) A Vampire`s Kiss 3:51
    10) Demented Waltz 1:35
    11) Rotting Romance 3:01
    12) Buried Under Fallen Skies 4:48
    13) Symphony To A Battle Lost 4:05


    Fotos